Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Nicht weniger als eine Revolution in der Presselandschaft verspricht sich Medienmogul Rupert Murdoch von seiner iPad-Zeitung "The Daily". Murdoch gab am Mittwoch in New York den Startschuss. Das digitale Blatt soll Nachrichten, Analysen und Lesegeschichten liefern. Die Inhalte werden eigens für Apples Tablet-Computer iPad produziert. "Neue Zeiten brauchen neuen Journalismus", sagte der 79-Jährige, der sein Medienimperium als Zeitungsverleger geschmiedet hat.
Eine rund 120 Köpfe zählende Redaktion liefert die Inhalte für diese erste, speziell für das iPad entwickelte Zeitung. Sie bricht mit bisherigen Gepflogenheiten in der Medienbranche, alleine schon, weil der iPad-Hersteller Apple kräftig mitmischt und einen Anteil vom Kuchen haben will. Dafür fallen die hohen Kosten für den Druck und den Vertrieb weg, die bei einer Printzeitung entstehen.
Murdoch gilt als einer der Vorreiter des Umbruchs in der Medienlandschaft. Er verlangte als einer der ersten von den Online-Lesern seiner klassischen Zeitungstitel Geld. Zur News Corp. gehören das "Wall Street Journal", aber auch die Londoner "Times" und "Sun". Murdoch kontrolliert darüber hinaus das Filmstudio 20th Century Fox, die Fox-Fernsehsender und Bezahlsender wie "Sky Deutschland " (ehemals Premiere)./das/DP/fn

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???