Navigation

Novartis-CEO Joe Jimenez hat 2010 gut mitverdient

Dieser Inhalt wurde am 27. Januar 2011 - 08:27 publiziert

Basel (awp) - Novartis-Konzernchef Joe Jimenez hat im Geschäftsjahr 2010 gut mitverdient: Mit einer Gesamtvergütung von 11,7 Mio CHF ist er der bestbezahlte Manager des Pharmakonzerns. Im Vorjahr, in dem er allerdings noch nicht als CEO amtete, erhielt Jimenez total 7,3 Mio CHF.
Jimenez verdiente mehr als Verwaltungsratspräsident Daniel Vasella, der 2010 insgesamt 7,95 Mio CHF erhielt. Damit liegt die Entschädigung deutlich unter den 20,5 Mio CHF des Vorjahres, wobei Vasella damals allerdings noch die Doppelfunktion von VRP und CEO inne hatte.
gab/tp/ra

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?