Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Armeeunfall Zwei Tote bei Helikopterabsturz über dem Gotthard

Schon wieder macht ein tödliches Unglück der Schweizer Luftwaffe Schlagzeilen: Über dem Gotthardpass ist am 28. September 2016 ein Militär-Helikopter abgestürzt, nur einen Monat nach dem Absturz eines F/A-18-Kampfjets. Beide Piloten kamen ums Leben.

Heli Absturz

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Laut Armeechef André Blattmann hat der Helikopter ein Stromkabel berührt. Verteidigungsminister Guy Parmelin sprach vor Ort von einem "neuen Drama für das VBS".

Ein Flughelfer, der mit den Piloten an Bord war, wurde beim Absturz ebenfalls verletzt. Passagiere waren hingegen keine an Bord. Der Flug fand im Rahmen einer OSZE-Inspektion statt.

Luftwaffenchef Aldo Schellenberg zeigte sich am Nachmittag "tief erschüttert". Es falle ihm unglaublich schwer, knapp einen Monat nach dem letzten Unglück schon wieder vor die Medien treten zu müssen, sagte er. Ende August war ein Pilot der Schweizer Armee beim Absturz eines F/A-18-Kampfjets ums Leben gekommen.

SRF und swissinfo.ch (Tagesschau vom 28. September 2016)


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×