Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basel (awp) - Die Roche Holding AG und IBM kooperieren bei der Entwicklung einer DNA-Sequenziertechnologie auf Basis von Nanoporen. Damit soll die menschliche DNA schnell und effizient gelesen und entschlüsselt werden, teilten die Unternehmen am Donnerstag mit. Kern der Kooperation sei die "DNA-Transistor"-Technologie von IBM, die eine echte Einzelmolekülsequenzierung biete.
Roche werde im Rahmen des Abkommen die weitere Entwicklung der Technologie bei IBM finanziell unterstützen und zusätzliche Ressourcen und Expertise zur Verfügung stellen. Roche werde auch die Entwicklung und Vermarktung aller Produkte übernehmen, die auf der Technologie basieren.
Von diesem neuen Ansatz versprechen sich IBM und Roche deutliche Vorteile hinsichtlich der Kosten, dem Durchsatz, der Skalierbarkeit und der Geschwindigkeit im Vergleich zu bestehenden oder in der Entwicklung befindlichen Sequenziertechnologien. Die Vision einer Komplettsequenzierung des menschlichen Genoms zu einem Preis von 100 bis 1'000 USD könne Wirklichkeit werden, heisst es weiter.
dr/rt

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???