Navigation

Sprunglinks

Unterrubriken

Hauptfunktionen

Basler Biotech-Konzern J&J zahlt 30 Milliarden Franken für Actelion

Der US-Konzern Johnson & Johnson (J&J) will das nächste Kapitel in der 20-jährigen Erfolgsgeschichte des Schweizer Biotech-Unternehmens Actelion schreiben: J&J hat eine 30-Milliarden-Dollar-Kaufofferte auf den Tisch gelegt.

Actelion mit Sitz in Allschwil bei Basel und 2560 Angestellten weltweit ist mit Medikamenten gegen Lungenbluthochdruck (PAH) gross geworden. Das einstige Roche-Spinoff erzielte 2015 rund 2 Mrd. Franken Jahresumsatz und 552 Mio. Reingewinn.

Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

swissinfo.ch und SRF (Tagesschau vom 26.01.2017)

×