Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Britischer Finanzinvestor kauft Sunrise

Nach der geplatzten Fusion mit Orange übernehmen nun private Investoren die Telekomfirma Sunrise. Der Finanzinvestor CVC Capital Partners erwirbt die Schweizer Tochter der dänischen TDC-Gruppe für 3,3 Mrd. Franken.

Sunrise habe einen starken Eigentümer gefunden, der die Entwicklung des Unternehmens sichere, teilte TDC mit. Die Dänen, die Sunrise während rund zehn Jahren besassen, wollten sich schon seit längerem von ihrem Schweizer Ableger trennen.

Die geplante Hochzeit von Sunrise und der France-Télécom-Tochter Orange war Anfang Juni endgültig geplatzt. Nach dem Veto der Schweizer Wettbewerbshüter sahen beide Anbieter keine Chance mehr für einen Zusammenschluss. Ein Rekurs beim Bundesverwaltungsgericht gegen den Entscheid der Wettbewerbskommission (Weko) wurde zurückgezogen.

Die Weko hatte am 22. April die Fusion verboten, um ein Duopol in der Schweiz durch die fusionierte Sunrise/Orange und die Swisscom im Mobilfunkmarkt zu verhindern. Denn mit Sunrise würde ausgerechnet derjenige Anbieter verschwinden, der am meisten Bewegung in den hiesigen Mobilfunkmarkt gebracht habe, argumentierte die Weko damals.

swissinfo.ch und Agenturen

swissinfo.ch und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×