Navigation

Weg aus der Illegalität

Ein Leben im Verborgenen, ohne gültige Papiere, in einem fremden Land: In der Schweiz leben rund 75'000 sogenannte Sans Papiers. Jetzt gibt es einen Weg aus dieser Unsicherheit heraus. Basel will illegal Anwesenden eine Aufenthaltsbewilligung verschaffen. Genf tut dies bereits mit einigem Erfolg. Tania Alvarez, ursprünglich aus Ecuador, gehörte auch zu den Sans Papiers. Doch sie schaffte den Weg aus der Illegalität – auch wenn er lang und steinig war.

Dieser Inhalt wurde am 22. August 2017 - 08:31 publiziert
swissinfo.ch und SRF (Sendung 10vor10 vom 21.08.2017)
Externer Inhalt


Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.