Navigation

Skiplink navigation

Alte Kampfjets sollen länger fliegen

Ab 2025 sollen die ersten neuen Kampfjets in den Schweizer Himmel aufsteigen. Um Lücken in der Luftüberwachung zu schliessen, sollen die F/A-18 länger als geplant in der Luft bleiben können. Dafür  müssen sie für rund eine halbe Milliarde Franken nachgerüstet werden. Auch einige F-5-Tiger sollen vorerst weiterfliegen.

Dieser Inhalt wurde am 22. November 2016 - 08:29 publiziert
swissinfo.ch und SRF (Tagesschau vom 21.11.2016)

Diese Marschrichtung hat Verteidigungsminister Guy Parmelin bekannt gegeben. Er stützt sich dabei auf einen Zwischenbericht der Expertengruppe, welche die Beschaffung eines neuen Kampfflugzeugs vorbereitet.

Externer Inhalt


Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen