Navigation

Sprunglinks

Unterrubriken

Hauptfunktionen

Tennis Federers Weg zu 18 Grand-Slam-Titeln

Ist Roger Federer wirklich der "Grösste aller Zeiten"? Tatsächlich hat er die meisten Grand-Slam-Titel gewonnen. Aber wie hat sich seine Karriere im Vergleich zu seinen Rivalen entwickelt? swissinfo.ch hat eine Grafik gemacht.

Federer ist nicht die älteste Person, die je einen Grand-Slam-Titel gewonnen hat (Ken Rosewall war 37 im Jahr 1972). Aber der 35-jährige Schweizer, der am Sonntag zum fünften Mal das Australian Open gewann, erlangte seine 18. Trophäe in einem Alter, in dem die meisten professionellen Sportler ihre Karriere bereits beendet haben.

Federer war kein früher Durchstarter: Er gewann seinen ersten Titel (Wimbledon 2003) im Alter von knapp 22 Jahren (Mats Wilander, Boris Becker und Michael Chang waren alle erst 17). Mehrere noch aktive Grand-Slam-Gewinner gewannen ihren ersten Titel in einem jüngeren Alter, darunter Novak Djokovic, Rafael Nadal und Juan Martin del Potro.

Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.


(Übertragung aus dem Englischen: Sibilla Bondolfi)

×