Navigation

AKTIENFOKUS/Addex haussieren nach Studienerfolg mit Hauptprodukt bei GERD

Dieser Inhalt wurde am 16. November 2009 - 11:20 publiziert

Zürich (awp) - Die Aktien der Addex Pharmaceuticals SA sind heute Montag stark gesucht. Das Pharma-Unternehmen habe mit den vorbörslich publizierten, guten Studienergebnissen zum Hauptprodukt ADX10059 bei gastroösophagealem Reflux (GERD) die Fantasien über ein Partnerschaftsabkommen zur Weiterentwicklung und Kommerzialisierung des Produktkandidaten beflügelt, so Marktbeobachter. Zudem dürften die Ergebnisse den Ansatz der allosterischen Modulation bestätigt haben und weiteres therapeutisches Potenzial eröffnen.
Bis um 11.00 Uhr Uhr ziehen die Addex-Aktien um 14,1% auf 36,50 CHF an (bisheriges Tageshoch: 37,90 CHF). Die Handelsvolumen erreichen schon ein Mehrfaches der durchschnittlichen Tagesumsätze.
In einem ersten Kommentar bezeichnet Andrew C. Weiss von der Bank Vontobel die positiven Ergebnisse der Phase-IIb-Studien mit ADX10059 als "eine ausgezeichnete Nachricht". "Wir waren positiv überrascht, zu sehen, in welchem Umfang ADX10059 als Monotherapie eine Reihe von positiven Studienergebnissen bei GERD erzielt hat", schreibt auch Olav Zilian von Helvea.
"Die guten Daten könnten Addex dabei helfen, einen Partner zur Weiterentwicklung von ADX10059 in den Phase-III-Studien zu finden", so der Vontobel-Analyst weiter. Bei der Partnersuche erwartet er im Jahr 2010 eine Einigung. Vontobel schätzt das Spitzenumsatzpotenzial für ADX10059 bei GERD im Endmarkt auf 1,3 Mrd CHF.
Ausserdem stimmt Weiss (Vontobel) die Tatsache zuversichtlich, dass beim ersten, auf der Grundlage der Plattform für allosterische Modulation entwickelten Addex-Produkt gute Ergebnisse erzielt wurden. "Es legt den Schluss nahe, dass die allosterische Modulation auch bei anderen Indikationen funktionieren könnte", so Weiss weiter. Vontobel bestätigt das "Buy"-Rating für die Titel und stellt eine Überprüfung des Kursziels in Aussicht. Derzeit lautet dieses auf 70 CHF.
Der Markt dürfte die Studienergebnisse als "ziemlich risiko-senkend" einstufen, schreibt Zilian von Helvea. Er schätzt das Spitzenumsatzpotenzial von ADX10059 in einer Reihe von Indikationen auf insgesamt 1,8 Mrd CHF. Helvea bestätigt ebenfalls die "Buy"-Einstufung für die Addex-Aktie. Zilian sieht das Kursziel bei 59 CHF, wozu ADX10059 47% beitrage.
Addex sucht u.a. für das Hauptprodukt ADX10059 schon seit längerem nach einem Entwicklungs- und Marketingpartner. In einem Interview mit AWP sagte CFO Tim Dyer Ende Juli: "Wir sind für unseren Lead Compound mit zahlreichen potenziellen Partnern in Gesprächen." Er verwies jedoch darauf, dass auch die grossen Pharmaunternehmen derzeit kaum bereit seien, Risiken einzugehen, und deshalb meistens erst Studienergebnisse abwarten wollten. "So rechne ich nicht vor dem Ende der Phase-IIb-Tests bei ADX10059 mit dem Abschluss eines Partnerschaftsabkommens", sagte der CFO damals weiter. "Wir haben angesichts der Attraktivität des Produkts und unserer finanziellen Lage jedoch keine Eile."
rt/uh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?