Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Muotathal - Der Brand einer Alphütte im Muotathal vom vergangenen Mai war gelegt. Der mutmassliche Brandstifter handelte im Auftrag des Besitzers. Dieser wollte mit dem Geld der Versicherung ein Auto finanzieren.
Die Hütte auf der Alp Bergen im Muotathal brannte am 21. Mai 2009 bis auf die Grundmauern nieder. Nun hat die Schwyzer Polizei den Fall geklärt. Beim mutmasslichen Brandstifter handelt es sich laut einer Medienmitteilung um einen 30-jährigen Schweizer aus dem Kanton Uri.
Der Mann ging in der Nacht auf den 21. Mai auf die Alp, vergewisserte sich, dass sich niemand in der Hütte aufhielt, und steckte das Gebäude dann in Brand. Laut Polizei-Communiqué handelte er im Auftrags des 44-jährigen Besitzers der Alphütte. Beide Männer wurden verzeigt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS