Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Das Konjunkturbarometer der Konjunkturforschungsstelle KOF der ETH Zürich ist im Januar 2011 minimal gesunken und hält sich damit auf hohem Niveau. Der Januar-Wert wird mit 2,10 Punkten ausgewiesen, nach leicht nach oben korrigierten 2,11 Punkten im Dezember bzw. 2,13 Punkten im November. Von AWP befragte Ökonomen hatten für den Januar-Wert unisono einen Stand von +2,05 Punkten prognostiziert.
Der bisherige leichte Abwärtstrend ende nun annähernd in einer Seitwärtsbewegung und das aktuelle Wachstum der Schweizer Volkswirtschaft dürfte sich in den nächsten Monaten somit nahezu fortsetzen, heisst es in einer Mitteilung der KOF vom Freitag.
Das Modul "Kern-BIP" (Gesamtwirtschaft ohne Baugewerbe und Kreditgewerbe) signalisiert laut KOF weiterhin recht hohe Wachstumsraten, aktuell zeigt es eine leichte Verbesserung an. Dasjenige für das "Baugewerbe" bleibt im positiven Bereich, allerdings ist der Indikator gesunken. Das "Kreditgewerbe" verläuft dagegen im positiven Bereich seitwärts.
Das Modul "Kern-BIP" umfasst gut 90% der gesamtwirtschaftlichen Wertschöpfung. Der Bereich "Schweizer Industrie" hat sich laut KOF stabilisiert, jener des "Schweizer Konsums" signalisiert eine erneute Abschwächung. Das Messmodell "Exportdestination EU" habe sich dagegen weiter erholt.
uh/rt

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???