Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Federer und Schnyder weiter

Federer hatte in Halle leichtes Spiel.

(Keystone)

Roger Federer steht mit seinem Sieg gegen David Prinosil beim Rasenturnier in Halle in den Viertelfinals. Ebenso Patty Schnyder im Sandplatzturnier in Wien nach einem Sieg gegen Virginia Pascual.

Der als Nummer 2 gesetzte Federer hatte leichtes Spiel mit seinem 6:2, 6:4-Sieg gegen Prinosil und steht zum vierten Mal in Folge in Halle im Viertelfinal.

In beiden Sätzen gelangen Federer frühe Breaks zum 1:0 und 2:1. Einzig im zweiten Satz musste er etwas zittern, als Prinosil das Rebreak zum 4:4 gelang. Nach rund einer Stunde verwertete der Basler den ersten von zwei Matchbällen.

"Ich habe gut serviert und retourniert", war Federer mit seiner Leistung zufrieden. "Seit Paris habe ich nicht mehr oft gespielt. Deshalb ist es wichtig, hier noch einige Partien bestreiten zu können."

Federer trifft nun auf den 19-jährigen Russen Michail Juschni (ATP 67), der zuvor Fabrice Santoro und den Paris- Viertelfinalisten Andrei Pavel eliminierte. In der bisher einzigen Begegnung mit Juschni vor anderthalb Jahren hatte Federer mühsam 5:7, 6:4, 6:3 gewonnen. Damals befand sich der aufstrebende Russe noch nicht unter den Top 100 der Weltrangliste.

Kratochvil: Spielunterbruch mit Folgen

Kratochvil unterlag dem Dänen Kenneth Carlsen 3:6, 6:4, 6:4. Er hatte am Mittwoch den ersten Satz gewonnen, bevor die Partie wegen rutschigen Terrains abgebrochen werden musste.

Carlsen (ATP 99) fand bei Wiederaufnahme der Partie am Donnerstag den Spielrhythmus besser als der Schweizer und nahm ihm gleich den ersten Aufschlag ab. Dieses Break vermochte Kratochvil nicht mehr aufzuholen. Im entscheidenden dritten Satz brachte der Berner seinen ersten Service erneut nicht durch und schaffte das Rebreak nicht mehr.

Ausgeschieden ist ebenfalls der siebenfache Wimbledonsieger Pete Sampras, der auch auf seinem bevorzugten Belag um seine Form ringt. Der Amerikaner unterlag dem Einheimischen Nicolas Kiefer 3:6, 4:6.

Schnyder in den Viertelfinals

Beim WTA-Sandplatz-Turnier in Wien steht die als Nummer 5 gesetzte Patty Schnyder (WTA 18) in den Viertelfinals. Die 23-jährige Baslerin bezwang die Spanierin Virginia Ruano Pascual (WTA 57) 6:1, 4:6, 7:6 (7:4). In der Runde der letzten acht trifft Schnyder auf Anna Smashnova (Isr/4).

Die letztjährige Finalistin Schnyder bekundete gegen Ruano Pascual wesentlich mehr Mühe als in den drei Begegnungen zuvor. Diese hatte sie jeweils in zwei Sätzen souverän für sich entschieden. Auch gegen Smashnova (WTA 23) weist die Schweizer Nummer 2 eine positive Bilanz auf. Im bisher einzigen Aufeinandertreffen 1999 in Berlin behielt Schnyder ebenfalls auf Sand in drei Sätzen die Oberhand.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×