Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der Flughafenbetreiber Fraport setzt in Frankfurt auf Wachstum. "Das Hauptthema wird für den Standort Frankfurt Wachstum im Verkehr sein, bei Passagieren wie auch bei der Fracht", sagte Konzernchef Stefan Schulte der "Börsen-Zeitung" (Freitag). Vor allem gehe es auch darum, dieses Wachstum zu managen. In Kürze wird Fraport eine neue Landebahn in Betrieb nehmen.
"Wenn wir in wenigen Jahren 10 Millionen mehr Passagiere haben, dann ist das schon eine Herausforderung", erklärte Schulte. Dabei wolle Fraport zugleich überproportional beim operativen Ergebnis (Ebitda) zulegen. Auch international setze Fraport bei den bestehenden Beteiligungen auf eine weiterhin positive Entwicklung.
Der Flughafen Athen könnte aus Sicht von Schulte "attraktiv" sein. Dabei komme es aber auf die Ausgestaltung des Projekts an, bekräftigte er. Derzeit gebe es dort noch sehr viele Unbekannte. Interessant seien auch Madrid und Barcelona, die im Zuge der Privatisierung des Betreibers aus dem Konzern herausgelöst werden sollen./jha/enl/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

???source_awp???