Navigation

Gazprom erwartet weniger Gewinn in Europa

Dieser Inhalt wurde am 23. November 2009 - 06:40 publiziert

BERLIN (awp international) - Der russische Energieriese Gazprom rechnet bei seinen europäischen Aktivitäten in diesem Jahr mit einem Gewinnrückgang. Der Umsatz der Tochter Gazprom Germania dürfte 2009 zwar um acht Prozent auf 16,6 Milliarden Euro steigen, wie Geschäftsführer Hans-Jochim Gornig der "Wirtschaftswoche" sagte. Der Gewinn werde aber "nur bei etwas über 400 Millionen Euro liegen, also 70 bis 90 Millionen niedriger als 2008". Zur Umsatzsteigerung trügen unter anderem Übernahmen, Beteiligungen und weitere Aktivitäten bei, die Absatzverluste in Deutschland abfederten.
Gornig bekräftigte, der deutsche Markt werde für mögliche Zukäufe beobachtet. Mit Blick auf eine seit Jahren angestrebte Erhöhung des Fünf-Prozent-Anteils am Versorger VNG sagte der Manager: "Ich hoffe, dass das nun gelingt." Bei der Tochter Gazprom Germania mit Sitz in Berlin hat der Mutterkonzern Handels- und Beteiligungsaktivitäten in Europa gebündelt.
sam/DP/nl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?