Navigation

Lawinengefahr wegen Extremwetter

Nicht nur im Schweizer Flachland droht nach dem Sturmtief Burglind weitere Unbill - in den Bergen herrscht nach dem vielen Neuschnee, dem Regen und dem starken Wind jetzt weitherum Lawinengefahr. Im Wallis wurden allein zwischen Zermatt und Täsch innert 24 Stunden über 30 Lawinen gezählt.

Dieser Inhalt wurde am 05. Januar 2018 - 08:43 publiziert
swissinfo.ch und SRF (Tagesschau vom 4.1.2018)
Externer Inhalt


Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.