Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Meilenschritt zum Titelgewinn

Das Tor von Di Jorio reichte nicht aus zu einem Sieg gegen Basel.

(Keystone)

Leader Basel hat sich im Nachholspiel gegen St. Gallen sicher mit 3:1 durchgesetzt und führt die NLA-Tabelle mit 7 Punkten Vorsprung auf Titelverteidiger Grasshoppers an.

St. Gallen hingegen kann seine Hoffnungen auf den UEFA-Cup begraben und blieb trotz der 1:0-Pausenführung durch Franco Di Jorio nach einer Direktabnahme auch im dritten Heimspiel unter Trainer Gérard Castella sieglos. Die Ostschweizer waren dem Leader nach einer ausgezeichneten ersten Halbzeit vor allem in athletischen Belangen, in Zweikämpfen in der Luft, aber auch am Boden, krass unterlegen.

Torschützen Yakin und Zwyssig

Sämtliche drei Tore der Basler im Spiel erzielten die beiden überragenden Innenverteidiger Murat Yakin und der Ex-St. Galler Marco Zwyssig. Vor allem der Doppelschlag von Abwehrchef Murat Yakin innert 148 Sekunden in der 54. und 56. Minute drehten das zuvor intensive und ausgeglichene Spiel in nur noch eine Richtung.

"Murats zwei Tore bedeuteten den Hammerschlag für St. Gallen", meinte Basels Trainer Christian Gross, der erstmals als FCB-Trainer seit drei Jahren und fünf Spielen das Espenmoos als Sieger verlassen konnte.

swissinfo und Agenturen

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.