Victorinox stellt auch das neue Armeemesser her

Die Rekruten werden ab 2009 erstmals das neue Soldatenmesser der Schweizer Armee erhalten – 75'000 davon wurden für 1,38 Mio. Franken bestellt. Es verfügt über sechs Klingen.

Dieser Inhalt wurde am 08. September 2008 - 18:01 publiziert

Neu eingebaut im neuen Armee-Sackmesser sind ein Kreuzkopfschraubenzieher und eine Holzsäge. Neu wird es auch in einem Etui am Gurt getragen. Ein Loch in der grossen Klinge ermöglicht es den Soldaten, das Messer auch mit einer Hand zu öffnen.

Das neue Messer 08 ist dunkelgrün und wird das bisherige, 1961 eingeführte ablösen, so das Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS).

Ursprünglich waren sieben Anbieter aus In- und Ausland im Februar evaluiert worden. Im Juli wurden die Messer geprüft und im Labor getestet.

Nutzwert und Preis-/Leistungsverhältnis sprachen dann für Victorinox, das schon das 1961-Modell produzierte und für 20 andere Armeen Taschenmesser herstellt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen