Weltklasse Zürich: Weltrekord von Isinbajewa

Stabhochspringerin Jelena Isinbajewa hat bei "Weltklasse Zürich" Superstar Usain Bolt die Show gestohlen. Die 26-jährige Russin stellte im mit 26'000 Zuschauern ausverkauften Letzigrund-Stadion mit 5,06 m ihren 27. Weltrekord auf.

Dieser Inhalt wurde am 28. August 2009 - 22:59 publiziert

Jelena Isinbajewa revanchierte sich damit für die Niederlage an den Weltmeisterschaften in Berlin, wo sie nach drei Nullern leer ausgegangen war.

Bolt stand für einmal nur vor dem Wettkampf im Mittelpunkt. Zwar wurde der jamaikanische Weltrekordhalter und dreifache Weltmeister von Berlin über 100 m seiner Favoritenrolle gerecht, das Duell gegen Landsmann Asafa Powell (9,88) gewann er aber "nur" in für ihn bescheidenen 9,81.

Mit Jamaika gewann Bolt auch die 4x100-m-Staffel, in der das Schweizer Quartett Pascal Mancini, Marc Schneeberger, Reto Amaru Schenkel und Marco Cribari den nationalen Rekord um 21/100 verbesserte und damit für das Schweizer Highlight sorgte.

swissinfo.ch und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen