Am Gotthard wird gefeiert

Die Feierlichkeiten in Rynächt, beim Nordportal des Gotthard-Basistunnel. Keystone

Nach der offiziellen Einweihung vom 1. Juni mit Repräsentanten aus der Schweiz und dem nahen Ausland feierte dieses Wochenende die Schweizer Bevölkerung den neuen Gotthard-Basistunnel, den längsten Eisenbahntunnel der Welt. Zehntausende nahmen an dem Anlass teil.

Dieser Inhalt wurde am 05. Juni 2016 - 15:57 publiziert
swissinfo.ch und Agenturen

Die Feierlichkeiten fanden an den beiden Portalen des Tunnels statt: In Biasca und Pollegio am Südportal sowie in Rynächt und Erstfeld am Nordportal. An den zwei Tagen kamen mehr als 80'000 Besucherinnen und Besucher. Fast die Hälfte von ihnen konnte die 20-minütige Zug-Reise durch den längsten Tunnel der Welt machen (57 km).

Externer Inhalt


Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen