Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Verhandlungen in Genf Syrien-Gespräche aufgeschoben

Kaum haben sie begonnen, sind sie wieder unterbrochen worden. Bis am 25. Februar werden die in Genf stattfindenden Friedensgespräche im Syrien-Konflikt suspendiert. Aus Protest gegen die Luftangriffe, die Russland seit Montag gegen die Rebellen in Nordsyrien intensivierte, hat die Opposition Gespräche mit dem Uno-Sondergesandten abgesagt.

Syrien

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

swissinfo.ch und Radio SRF (Sendung heute Morgen, vom 04.02.2016)

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.