Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Aktie der Acino Holding AG ist am Mittwoch im frühen Handel stark unter Druck geraten. Die Anleger würden mit deutlichen Abgaben auf negative News zu den Prostatakrebs-Medikamenten Goserelin und Leuprorelin reagieren, heisst es im Markt. Dies auch angesichts der vergangenes Jahr durchgeführten Rückrufaktion für den Blutverdünner Clopidogrel, der stark auf das Ergebnis drückt.
Bis um 09.40 Uhr verliert die Acino-Aktie bei hohen Umsätzen um 7,1% auf 84,45 CHF. Das bisherige Tagestief betrug 83,00 CHF. Der Gesamtmarkt, gemessen am SPI, steigt um 0,3%.
Der Vertriebspartner für Goserelin in Deutschland und Grossbritannien hat das 1-Monats-Implantat wegen "wegen vereinzelt aufgetretener technischer Mängel des Applikationssystems" vorsorglich vom Markt zurückgerufen, wie Acino heute Mittwoch vorbörslich gemeldet hat. Zudem kommt es bei der Zulassung von des 3-Monats-Implantats von Goserelin sowie der 1- und 3-Monats-Implantate von Leuprorelin zu Verzögerungen.
Im Interview mit AWP bezeichnete Acino-CEO Peter Burema die Auswirkungen der Rückrufaktion auf die Erträge allerdings als "minim". Auch sollen die technischen Probleme sich "ziemlich schnell" beheben lassen. Die Zulassung des 3-Monats-Implantats von Goserelin und der Leuprorelin-Implantate erwartet der CEO neu für 2012 anstelle von Ende 2011.
Carla Bänziger von der Bank Vontobel senkt die Umsatzschätzungen für Goserelin im Zuge des Rückrufs auf 1 Mio EUR von bisher 4,3 Mio EUR. In den Schätzungen enthalten sei nun nur noch der Umsatz des Medikamentes in der Schweiz, für das bisher kein Rückruf vorliege, so Bänziger. Die Umsatzprognose 2011 reduziert die Analystin um etwa 2,5%.
Zudem würden die Wechselkursannahmen für 2011 und darüber hinaus korrigiert, was die Rentabilität ebenfalls beeinträchtigen könne. Die Analystin stellt auch eine Senkung der Umsatzprognosen für die Periode 2012-2015 in Aussicht. Vor diesem Hintergrund rät die Bank Vontobel den Anleger zum Abwarten. Das bisherige "Hold"-Rating und Kursziel von 100 CHF würden geprüft.
rt/cc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???