Navigation

102-jähriger Rollstuhlfahrer auf Autobahn in Sicherheit gebracht

Dieser Inhalt wurde am 22. November 2009 - 14:46 publiziert
(Keystone-SDA)

Muttenz - Er wollte nach Hause fahren, erwischte aber die falsche Abzweigung und landete im dichten Feierabendverkehr bei Muttenz auf der Autobahn H18: Ein 102-jähriger Rollstuhlfahrer musste am Freitagabend von der Baselbieter Polizei in Sicherheit gebracht werden.
Am Freitagabend gingen in der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft mehrere Meldungen über einen Rollstuhlfahrer auf der kantonalen Autobahn H18 ein. Als die Polizei vor Ort eintraf, stiess sie auf den 102-Jährigen, der in einem dreirädrigen Rollstuhl unterwegs war.
Der alte Mann kam mit dem Schrecken davon. Er war jedoch sichtlich aufgelöst. Die Polizeibeamten beruhigten ihn und brachten ihn sicher nach Hause, wie es in einer Polizeimeldung heisst.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?