Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LONDON (awp international) - Der britische Bergbaukonzern Anglo American kommt mit seinem Effizienzprogramm besser voran als geplant und schüttet wieder eine Dividende aus. In den ersten sechs Monaten sei der Gewinn vor Steuern um 8 Prozent auf 3,903 Milliarden US-Dollar gestiegen, teilte der Konzern am Freitag in London mit.
Der operative Gewinn habe sich auf 4,361 Milliarden Dollar (VJ: 2,136) erhöht, wird Anglo-American-Vorstandschefin Cynthia Carroll in der Mitteilung zitiert. Der Umsatz stieg um mehr als ein Drittel auf 15,015 Milliarden Dollar. Der Konzern werde wieder eine Zwischendividende in Höhe von 0,25 US-Dollar pro Aktie zahlen, hiess es weiter. Anglo American hat sich im ersten Halbjahr von mehreren Geschäftseinheiten getrennt. Unter anderem wurde das Zink-Geschäft für 1,3 Milliarden Dollar verkauft. Der Verkauf ist Teil der im vergangenen Oktober angekündigten Strategie von Anglo American, sich auf seine Kerngeschäftsfelder zu fokussieren./ep/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???