Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Frauenfeld (awp) - Die BFW Liegenschaften AG hat acht Immobilien im Gesamtwert von 26,2 Mio CHF verkauft. Dabei wurden aus dem Portfolio "zum Verkauf bestimmte Liegenschaften" die zwei Renditeliegenschaften für 15,2 Mio CHF veräussert, deren Verkauf schon im Dezember angekündigt worden sei. Darüber hinaus seien sechs weitere Objekte für 11 Mio CHF verkauft worden, teilt das Liegenschaftenunternehmen am Freitag mit.
Bei den Immobilien handelt es sich um fünf Wohnliegenschaften in Arbon, Ermatingen, Herisau und St. Gallen (2). Dazu kommen drei Wohn- und Geschäftsliegenschaften in Arbon, Wil und Zürich.
Seit Oktober 2010 seien insgesamt 33 Objekte zu einem Brutto-Verkaufspreis von 116,5 Mio CHF veräussert worden, heisst es weiter. Dabei hätten die erzielten Preise den Vorgaben des Verwaltungsrates (VR) entsprochen oder diese übertroffen.
Infolge der Veräusserungen habe sich die Liquiditätssituation der Gesellschaft "nachhaltig" verbessert. Daher habe der VR beschlossen, zwei grössere Liegenschaften in Glattfelden und Rorschacherberg derzeit nicht zu veräussern. Diese beiden Liegenschaften würden aus dem Portfolioanteil "zum Verkauf bestimmte Liegenschaften" wieder in das weitergeführte "Bestandesportfolio" transferiert. Im Portfolio "zum Verkauf bestimmte Liegenschaften" seien so noch sieben Liegenschaften.
Die Gesellschaft veröffentlicht die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2010 am 16. März 2011.
rt/cc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???