Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Die zum Verkauf stehende BHF-Bank bekommt einen neuen Chef. Wie das Institut am Donnerstagabend mitteilte, folgt der Privatkundenvorstand Björn Robens auf Sal.Oppenheim-Chef Wilhelm von Haller, der erst Anfang des Jahres die Führung der BHF-Bank übernommen hatte. Robens ist seit 2008 Vorstandsmitglied der BHF-Bank. Von Haller werde sich nun auf seine Aufgabe als Vorstandssprecher von Sal. Oppenheim konzentrieren, hiess es. Erst Ende Juli hatte die BHF-Bank zwei neue Mitglieder in den Vorstand berufen.
Die Deutsche Bank will die Sal.Oppenheim-Tochter BHF verkaufen. Als Interessenten gelten neben der Schweizer Privatbank Julius Bär die Liechtensteiner Fürstenbank LGT. Auch die Schweizer Privatbank Vontobel, die HypoVereinsbank, HSBC Trinkaus sowie die französische BNP Paribas haben Medienberichten zufolge ihr Interesse bekundet. Der Verkaufsprospekt ist Medienberichten zufolge Mitte Juli verschickt worden./ang/zb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???