Navigation

Ford baut Hybrid-Autos für europäischen Markt

Dieser Inhalt wurde am 10. Mai 2010 - 16:09 publiziert

KÖLN (awp international) - Der US-Autobauer Ford wird im spanischen Valencia seine ersten Hybrid-Autos für den europäischen Markt bauen. Das teilte die Ford-Europazentrale am Montag in Köln mit. Die neue Generation des Kompaktvans C-Max werde 2013 in zwei Versionen - als Vollhybrid und als Plug-In Hybrid - in Europa ausgeliefert. In den nächsten drei Jahren werde das Unternehmen mehr als 300 Millionen Euro in die C-Max-Produktion investieren, die Hybrid-Technologie mache etwa ein Zehntel der Kosten aus.
Hybrid-Fahrzeuge verfügen über eine Kombination aus Verbrennungs- und Elektromotor. Vollhybrid-Autos können begrenzt nur mit dem Elektromotor fahren, die Batterie wird über den Motor aufgeladen. Bei Plug-In Hybriden kann die Batterie auch an einer Steckdose aufgeladen werden.
2011 will Ford sein erstes Elektrofahrzeug, den Kleintransporter Transit Connect Electric, auf den deutschen Markt bringen. 2012 soll mit dem Focus Electric der erste batteriebetriebene Personenwagen folgen./pa/DP/she

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?