Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Die weltberühmte Automesse IAA bleibt mindestens bis 2019 in Frankfurt. Darauf haben sich der Verband der Automobilindustrie (VDA) als Veranstalter und die Messe Frankfurt geeinigt. "Nach intensiven Verhandlungen ... haben wir uns entschieden, die IAA Pkw auch in den Jahren 2013, 2015, 2017 und 2019 auf dem Frankfurter Messegelände auszurichten", sagte VDA-Präsident Matthias Wissmann am Freitag in Frankfurt. Damit bindet sich der Verband erstmals für vier Veranstaltungen in Folge vertraglich.
Die IAA für Pkw findet alle zwei Jahre statt - im Wechsel mit der IAA für Nutzfahrzeuge in Hannover. Sie gilt als eine der wichtigsten Automessen der Welt. "Die IAA ist ... Publikumsmagnet und politische Kommunikationsplattform. Hier zeigt sich die besondere Dynamik und Innovationskraft der Branche", sagte Wissmann. Im globalen Wettbewerb der Messen behaupte sich die IAA in Frankfurt seit Jahren als Leitmesse.
Die diesjährige IAA soll vom 15. bis zum 25. September wieder Millionen Besucher in die Mainmetropole locken. Der bisherige Vertrag zwischen dem VDA und der Messe Frankfurt aus dem Sommer 2005 wäre mit dieser Autoschau im Herbst ausgelaufen.
Die IAA ist seit 1951 in Frankfurt beheimatet. Dass das vorerst so bleibt, begründete der VDA unter anderem mit der internationalen Verkehrsanbindung am Drehkreuz Frankfurt./hqs/DP/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???