Navigation

International Minerals meldet in Q3 Silberproduktion von 2,33 Mio Unzen

Dieser Inhalt wurde am 30. April 2010 - 07:21 publiziert

Zürich (awp) - Der Edelmetallproduzent International Minerals (IMZ) gibt für das Ende März abgelaufene dritte Quartal des Geschäftsjahres 2009/10 eine Silberproduktion in der Pallancata-Mine von 2,33 Millionen Unzen Silber bekannt. Im Vorjahresquartal hatte die Ausbeute noch 1,30 Millionen Unzen und im Vorquartal 2,73 Millionen Unzen betragen, teilte die Gesellschaft am Freitag mit.
IMZ verdient heute insbesondere mit der peruanischen Pallancata-Mine Geld. Der Anteil der Gesellschaft an der Mine beträgt 40%, die anderen 60% werden vom Partner Hochschild Mining Silber gehalten. Der IMZ-Anteil an der Silbermine habe damit im Berichtsquartal 933'425 Unzen Silber betragen, so die Gesellschaft weiter.
Die direkten Produktionskosten je Unze produzierten Silbers hätten 3,09 USD betragen, im Vergleich zu 1,72 je Unze im Vorquartal. IMZ begründet die höheren Kosten mit der geringeren durchschnittlichen Qualität des verarbeiteten Materials und mit der Senkung der Betriebszeit aufgrund von Feiertagen. Die Gesamtbetriebskosten hätten 5,83 USD je Unze betragen, nach 4,69 USD im Vorquartal.
Im gesamten Geschäftsjahr rechne IMZ mit einer Gesamtmetallproduktion von rund 10 Millionen Unzen Silber und 33'000 Unzen Gold, bezogen auf die ganze Mine.
ra

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?