Mani Matter

Mani Matter mit seiner Frau Joy 1969 zu Hause in Wabern bei Bern. Walter Studer

Landesmuseum Zürich, bis 18. Sept. 2011

Dieser Inhalt wurde am 08. Februar 2011 - 13:58 publiziert
swissinfo.ch

Der Liedermacher Mani Matter (1936–1972) ist in der Schweiz ein Klassiker: Bis heute werden seine Mundart-Lieder als Rock- und Popversionen produziert und im Musikunterricht an den Schulen gesungen.

Die Wechselausstellung im Landesmuseum Zürich zeigt verschiedene Facetten des Berner Liedermachers und Lyrikers auf. In fünf Themeninseln, die nach seinen bekanntesten Liedern gestaltet sind ("Der Eskimo", "Bim Coiffeur", "Yr Isebahn", "Dr Parkingmeter", "Arabisch"), werden ausgewählte Texte, Fotografien und Objekte aus seinem Nachlass gezeigt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen