Navigation

Türchen Nummer 17: Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft

Viet Dang

Seine asiatische Herkunft, seine langen schwarzen Haare, aber vor allem sein tänzerisches Können machen den Basler Viet Dang einzigartig.

Dieser Inhalt wurde am 17. Dezember 2020 - 00:00 publiziert

Es mag klischiert klingen, aber Viet Dangs Liebe zum Tanz entwickelte sich schon in jungen Jahren. "Seit meiner frühesten Kindheit habe ich davon geträumt, mit Stars auf der grossen Bühne zu tanzen", sagt er in einem Porträt auf Youtube. 

Und dieses Ziel hat er definitiv erreicht. Ein Blick in sein Adressbuch genügt, um sich davon zu überzeugen: Justin Timberlake, Beyoncé, Jennifer Lopez... Er hat für und mit einigen der bekanntesten Künstlerinnen und Künstler Amerikas getanzt.

Viet Dang arbeitet auch als Choreograf und tritt regelmässig in Werbespots und Videoclips auf. In der deutschsprachigen Schweiz kennt man ihn durch seine Teilnahme als Juror an der Sendung "Darf ich bitten?" (das Äquivalent zu "Dancing with the Stars").

Möchten Sie an den Themen dranbleiben, die in der Schweiz diskutiert werden? Mit der 📱-App 'SWI plus' erhalten Sie täglich ein kurzes Briefing mit den wichtigsten Themen und Debatten aus der Schweiz:

👉 Android: https://swissin.fo/2QTiFhpExterner Link

👉 iPhone: https://swissin.fo/36tuzFuExterner Link

End of insertion

Doch diese Karriere, die direkt aus einem Märchen zu stammen scheint, wurde ihm nicht auf dem Silbertablett serviert. Viet Dang und seine Familie kamen Ende der 70er-Jahre nach Basel, wie auch die 6000 anderen Vietnamesen, welche die Schweiz damals aus humanitären Gründen aufnahm.

Viet Dang kam 1979 in einem Flüchtlingslager in Malaysia unter katastrophalen gesundheitlichen und humanitären Bedingungen auf die Welt, als seine Eltern bereits von Vietnam auf dem Weg in die Schweiz waren. 2018 sagte er anlässlich einer Pilgerreise zu seinem Geburtsort gegenüber SRFExterner Link: "Wenn das sehe, sage ich mir, dass Karriereprobleme im Vergleich dazu nur Kleinigkeiten sind."

Der Basler, der seit 2012 in Los Angeles lebt, ist unendlich dankbar: "Durch die Flucht aus Vietnam haben mir meine Eltern unglaublich viel Freiheit geschenkt." Viet Dang hat sich entschieden, diese Freiheit durch Tanz zu huldigen.

Hier erhalten Sie einen Eindruck seines Könnens: 

Externer Inhalt

Kunst in all ihren Formen

SWI swissinfo.ch hat sich in diesem Jahr entschlossen, den Adventskalender der Welt der Kultur – und besonders der Schweizer Kultur – zu widmen. Konzerte abgesagt, Museen geschlossen, Aufführungen verboten – die Coronavirus-Krise hat Künstlerinnen und Künstler aller Sparten hart getroffen. 

Um sie auf unsere Art und Weise zu unterstützen und Ihnen zu ermöglichen, ihre magischen und vielfältigen Welten zu entdecken, laden wir Sie ein, jeden Tag ein neues Fenster zu öffnen, das eine Persönlichkeit offenbart.

Folgen Sie uns durch den Monat Dezember und treffen Sie hier eine Rapperin aus dem Wallis, dort einen Tänzer aus Basel, hier eine Schriftstellerin aus dem Thurgau, dort einen Trompeter aus Freiburg... 

End of insertion
Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.