Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Noch eine Gratiszeitung - am Abend

Das Gratis-Blatt wird in 3 Städten gleichzeitig gedruckt.

(Keystone)

Nun hat auch der Ringier-Verlag seine Gratisblatt: Die Abendzeitung "heute" ist zum ersten Mal in den Städten Basel, Bern und Zürich verteilt worden.

Damit steigt der Zürcher Verlag in den Konkurrenzkampf gegen 20 Minuten ein, der meistgelesenen Zeitung der Schweiz.

Wie 20 Minuten hat auch heute ein junges, urbanes Publikum im Visier. "Nati ohne Hakan! Murat tobt", titelt das Abendblatt auf der Frontseite. Neben der WM-Aufstellung des Schweizer Nationaltrainers Köbi Kuhn kommt Murat Yakin, der Bruder von Fussballer Hakan Yakin, in einer Kolumne zu Wort.

Daneben sind auf der Frontseite auch die Ausschreitungen vom Samstagabend in Basel nach der Finalissima zwischen FCB und FCZ ein Thema. "Gigi Oeri: Das war meine schlimmste Nacht!", heisst es neben einem Bild der FCB-Präsidentin.

Die 32-seitige Ausgabe enthält neben Nachrichten aus In- und Ausland, Regionen, Wirtschaft und Sport auch eine Wissens- und People-Seite. In der ersten Ausgabe erzählt der Komiker René Rindlisbacher über seinen Zusammenbruch.

Tipps zum Nachtleben

Ein wichtiger Teil der Abendzeitung im Tabloid-Format widmet sich dem "Nachtleben" mit Tipps zu Kino, TV, Konzert und Party.

Etwa ein Drittel der ersten Ausgabe ist Werbung. Die Gratiszeitung erscheint in einer Auflage von 200'000 Exemplaren. Sie wird in 400 bis 500 Zeitungsboxen in Basel, Bern und Zürich bereitliegen und zudem von gut 150 Verteilern unter die Leute gebracht.

3 Druckorte

Gedruckt wird heute in Bern, Basel und Zürich. Bernhard Weissberg leitet das gut 20-köpfige Redaktionsteam. Mit heute tritt der Zürcher Ringier-Verlag in den Markt der wirtschaftlich erfolgreichen Pendlerzeitung 20 Minuten ein, die vom Zürcher Verlag tamedia herausgegeben wird.

Seit 1977 gibt es in der Deutschschweiz keine Abendzeitung mehr. Damals wurde die dem Landesring der Unabhängigen nahe stehende Zeitung Die Tat eingestellt. Bis 1974 gab es von der Neuen Zürcher Zeitung täglich eine Abendausgabe. Danach scheiterten diverse Projekte für Abendzeitungen.

Auch im Tessin und in der Westschweiz waren Abendzeitungen nicht von Erfolg gekrönt. Die Tribune de Genève beispielsweise erschien bis 1990 am Abend. Oder Ticino Oggi wurde nach rund 200 Ausgaben im Jahr 2003 eingestellt.

swissinfo und Agenturen

In Kürze

Bis Mitte der 1970er-Jahre erschienen die grossen Schweizer Tages-Zeitungen 2 Mal täglich.

Diese Tradition von Morgen- und Abendzeitungen fand ein Ende, nachdem die Post die Nachmittags-Zustellungen eingestellt hatte.

Ende 1999 wurde in der Schweiz das Gratis-Blatt 20 Minuten lanciert, welches mittlerweile rund eine Million Leser hat und damit auch für die Werbewirtschaft attraktiv ist.

Seit Oktober 2005 erscheint in der Westschweiz Le Matin Bleu als Gratis-Blatt und seit März 2006 erscheint 20 Minuten auch in französischer Sprache.

Infobox Ende


Links

×