Navigation

Schweizer Finanzmesse Fonds 2000 verzeichnete mehr als 9000 Besucherinnen und Besucher

Die grösste Finanzmesse der Schweiz, Fonds'2000, ist am Samstag (12.02.) im Zürcher Kongresshaus nach drei Tagen geschlossen worden. Über 60 Fonds- und Beteiligungsgesellschaften sowie Versicherungen und andere Finanzdienstleister präsentierten ihre Angeb

Dieser Inhalt wurde am 13. Februar 2000 - 13:24 publiziert

Die grösste Finanzmesse der Schweiz, Fonds'2000, ist am Samstag (12.02.) im Zürcher Kongresshaus nach drei Tagen geschlossen worden. Über 60 Fonds- und Beteiligungsgesellschaften sowie Versicherungen und andere Finanzdienstleister präsentierten ihre Angebote.

Sowohl private als auch professionelle Anleger konnten sich an der Messe einen Einblick in über tausend Produkte und Dienstleistungen aus dem Finanzbereich verschaffen. Vertreten waren sowohl in- als auch ausländische Unternehmen.

Die Organisatoren werten die Veranstaltung als Erfolg. Am Donnerstag (10.02.) seien 2'700, am Freitag (11.02.) 3'300 und am Samstag (12.02.) 3'100 Besucherinnen und Besucher gezählt, insgesamt etwa 5'000 mehr als an der ersten Messe vor einem Jahr.

Die nächste Messe wird wiederum im Kongresshaus in Zürich voraussichtlich im Februar 2001 stattfinden.

SRI und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.