Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

HANNOVER (awp international) - Nach jahrelanger Planungszeit hat der grösste europäische Reisekonzern Tui jetzt den Startschuss für den Bau eines weitläufigen Feriendorfes in der Toskana gegeben. Der Konzern will im Tourismus expandieren und dazu auch neue Wege beschreiten. "Mit diesem Projekt schlagen wir ein neues Kapitel von TUI Hotels & Resorts auf", sagt Tui-Chef Michael Frenzel. Die Immobilien sollen zum Teil verkauft und die Hotels auch an andere Betreiber vergeben werden. Sie sollen nicht hauptsächlich Tui-Gästen vorbehalten sein.
Bereits 2007 hatte Tui das Areal zwischen Florenz, Siena und Pisa gekauft, das etwa sechsmal so gross ist wie Monaco. Die verfallenen Bauernhäuser werden Urlaubsunterkünfte, es entstehen drei Hotels, Restaurants, und der Anbau von Wein und Oliven soll weitergehen. Ein Golfplatz ist schon fertig. Rund 250 Millionen Euro will Tui vorerst investieren. Eigentlich hatte schon 2009 Eröffnung sein sollen. Aber vor allem der Erwerb von Baugenehmigungen zog sich hin./emt/DP/ksb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???