Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

UBS baut weltweit rund 500 Stellen in der Informatik ab

Zürich (awp/sda) - Die UBS baut im Informatikbereich weltweit rund 500 Stellen ab. Gemäss Mediensprecherin Eveline Müller entspricht dies fünf bis sechs Prozent des IT-Personalbestands der Grossbank. In der Schweiz fallen 200 Stellen weg.
Zu einer Reduktion von 90 Arbeitsstellen kommt es dabei in Folge der Auslagerung des internen IT-Supports, sagte Müller und bestätigte damit Angaben in der Tageszeitung "la Regione Ticino" vom Mittwoch. UBS-Mitarbeiter werden demnach ab Ende 2011 bei Computerproblemen von einer Drittfirma von Ungarn aus betreut.
Der Abbau der Stellen in der Informatik erfolgt aufgrund einer Effizienzüberprüfung der gesamten IT-Struktur der Bank. Wie viele Entlassungen es geben wird, sei noch offen, sagte Müller. Vom Abbau betroffenen Mitarbeitern in der Schweiz werde bereits vor einer allfälligen Kündigung Unterstützung bei der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle inner- oder ausserhalb der UBS angeboten.
dm

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.