Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Hommage Zum Tod von alt Bundesrat Pierre Aubert



SP-Bundesrat Pierre Aubert im Jahr 1985.

SP-Bundesrat Pierre Aubert im Jahr 1985.

(Keystone)

Alt SP-Bundesrat Pierre Aubert ist am Mittwoch im Alter von 89 Jahren verstorben. In der Landesregierung war er Aussenminister und bekleidete zweimal das Amt des Bundespräsidenten.

Pierre Aubert wurde am 3. März 1927 in La Chaux-de-Fonds NE geboren. Er studierte Rechtswissenschaften und wurde Anwalt. Seine politische Laufbahn begann er auf Gemeinde- und Kantonsebene. Im Jahr 1971 schaffte er den Sprung in den Ständerat, die Kantonskammer. 

In die Landesregierung, den Bundesrat, wurde er am 7. Dezember 1977 gewählt. Zehn Jahre lang leitete er das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA). Zweimal war er Bundespräsident, nämlich in den Jahren 1983 und 1987. Im Jahr 1987 verabschiedete er sich aus der Regierung.

Trauer in Bundesbern

Der Bundesrat nahm den Hinschied des sozialdemokratischen alt Bundesrats mit Trauer zur Kenntnis. "Er wird uns fehlen", schrieb Bundespräsident Johann Schneider-Ammann am Donnerstag in einer Würdigung. An der Spitze des Aussendepartements habe sich Aubert für eine offene und menschliche Schweiz eingesetzt. Für die dem Land geleisteten Dienste "schulden wir ihm Dank und Respekt", heisst es in der Erklärung des Bundespräsidenten weiter.

Persönlich habe er Pierre Aubert sehr gemocht, schrieb Schneider-Ammann. Selbst als Auberts Kräfte zu schwinden begannen, habe er nicht aufgehört, sich für alles zu interessieren, "und er hat mich inspiriert mit seinen freundschaftlichen Ratschlägen und seinem Humor", so Schneider-Ammann.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×