Navigation

AKTIEN EUROPA/Ausblick: Kaum verändert - Gemischte US-Vorgaben bremsen

Dieser Inhalt wurde am 14. Dezember 2010 - 08:17 publiziert

PARIS/LONDON (awp international) - Die wichtigsten europäischen Börsen dürften am Dienstag nach zwei starken Handelswochen eine Verschnaufpause einlegen. Händler erwarten nach einer gemischten Vorgabe der US-Börsen kaum Bewegung an den europäischen Märkten. Der Future auf den EuroStoxx 50 notierte um 8.10 Uhr nahezu unverändert zum europäischen Handelsschluss am Vortag. Den Londoner FTSE 100 taxierte Finspreads 0,10 Prozent tiefer. Am Montag war der Dow Jones an der Wall Street zwar leicht um 0,16 Prozent gestiegen, an der Nasdaq drückte der Verkaufsdruck den Composite-Index allerdings um 0,48 Prozent ins Minus. In Tokio schloss der Nikkei-225-Index am Morgen mit plus 0,22 Prozent.
Die Aktien von ArcelorMittal dürften nach Einschätzung von Händlern das Interesse der Investoren auf sich ziehen. Der Stahlkonzern meldete, dass die kanadische Kartellbehörde grünes Licht für die Übernahme der Baffinland Iron Mines gegeben hat. Dem Kauf der Mine dürfte damit keine regulatorische Hürde mehr im Wege stehen. Ausserdem meldete der französische Stromkonzern Areva die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens mit der japanischen Mitsubishi Nuclear Fuel in den USA. Ferner dürften die Aktien der EADS im Fokus stehen, nachdem der Airbus-Konkurrent Boeing den Listenpreis für Flugzeuge erhöhte./jkr/ck

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen