Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Die wichtigsten US-Aktienindizes sind am Donnerstag mit zittrigem Blick auf den am Freitag anstehenden Arbeitsmarktbericht mit leichten Abschlägen in den Handel gestartet. Vor der Veröffentlichung hielten sich die Anleger zurück, sagten Börsianer. Daran änderte auch der schwächer als erwartet ausgefallene Anstieg der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der abgelaufenen Woche nichts.
Der Dow Jones Industrial Average (DJIA) verlor 0,17 Prozent auf 10.555,92 Punkte. Der marktbreite S&P-500-Index fiel um 0,13 Prozent auf 1.135,61 Punkte. An der Technologiebörse Nasdaq gab der umfassende Composite Index ebenfalls um 0,13 Prozent auf 2.298,18 Zähler nach. Der Auswahlindex Nasdaq 100 verlor 0,05 Prozent auf 1.877,54 Zähler.
Bank of America kletterten, getrieben von einer positiven Analystenäusserung, mit einem Aufschlag von 1,83 Prozent auf 16,69 US-Dollar an die Spitze des Dow Jones. Die Analysten der Credit Suisse hatten die Papiere von "Neutral" auf "Outperform" hochgestuft. Den Experten zufolge dürften sich die Kapitalerhöhung und die Rückzahlung der staatlichen Hilfsgelder kurzfristig positiv auf die finanzielle Lage der Bank auswirken./he/stw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???