Navigation

Die Wiedergeburt des Fagotts

Mit Hilfe von Schweizer Experten versuchte der weltbekannte Musiker Lyndon Watts aus seinem Instrument etwas Besonderes heraus zu holen und verhalf damit einem der grössten Modelle zu neuem Leben: dem legendären Savary Fagott, das einst als "Stradivari des Fagotts" betrachtet wurde.

Dieser Inhalt wurde am 23. Mai 2013 - 11:01 publiziert

Dank einer Subvention des Schweizerischen Nationalfonds konnten Watts und der Instrumentenbauer Walter Bassetto während Monaten zusammenarbeiten, um das Savary-Fagott wieder zu beleben. Als Basis dienten ihnen einige wenige Exemplare des ursprünglichen Instruments. (Raffaella Rossello, swissinfo.ch)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.