Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

INGOLSTADT (awp international) - Die Ingolstädter VW-Tochter Audi hat im Januar einen Rekordabsatz erzielt. Die Verkäufe stiegen um 22,6 Prozent auf 95.400 Wagen, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Die höchste Steigerungsrate kam aus China, aber auch die grossen europäischen Märkte legten wieder zu. Besonders die Audi-Geländewagen Q3 und Q5 wurden weltweit stark nachgefragt.
Auf dem Heimatmarkt Deutschland betrug der Zuwachs 14,8 Prozent auf 13.381 Autos. Hier sei besonders der neue Kleinwagen Audi A1 gut angekommen, auch das Geschäft mit Grosskunden liefe besser. "Aufgrund der aktuellen Auftragslage rechnen wir mit einem starken ersten Quartal 2011", sagte Vertriebsvorstand Peter Schwarzenbauer in Ingolstadt./dct/zb

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???