Navigation

Basilea: Neuer Arzneimittel-Kandidat mit Potenzial für Krebsmedikament

Dieser Inhalt wurde am 19. November 2009 - 07:40 publiziert

Basel (awp) - Die Basilea Pharmaceutica AG setzt Hoffnung in den Arzneimittel-Kandidaten BAL27862. Die jüngsten Studienergebnisse deuteten darauf hin, das der Wirkstoff das Potenzial für ein eigenständiges Wirkprofil bei verschiedenen Krebsarten besitze, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Auch gegen Krebsarten, die gegen aktuelle Behandlungsmöglichkeiten resistent seien, habe der Kandidat Potenzial.
Basilea präsentiert an der internationalen Konferenz Molecular Targets and Cancer Therapeutics in Boston neue Forschungsresultate über den gegen Tumore gerichteten Arzneimittel-Kandidaten.
BAL27862 ist den Angaben zufolge ein neuartiger, intravenös verabreichbarer und oral bioverfügbarer niedermolekularer Wirkstoff. Über einen einzigartigen Wirkmechanismus zerstört es das Netzwerk aus Mikrotubuli-Filamenten, das einen intrazellulären Angriffspunkt in der Krebsbehandlung darstellt.
ps/uh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?