Navigation

Bilfinger Berger erhält Zuschlag für Verkehrsprojekte über 320 Millionen Euro

Dieser Inhalt wurde am 17. Dezember 2009 - 12:50 publiziert

MANNHEIM (awp international) - Der Bau- und Dienstleistungskonzern Bilfinger Berger hat mehrere Aufträge zum Ausbau der Verkehrsinfrastruktur in Australien und Polen erhalten. Der Gesamtwert liege bei 320 Millionen Euro, teilte der MDax -Konzern am Donnerstag in Mannheim mit. In Australien errichte der Konzern einen weiteren Streckenabschnitt des Hume Highway, der die Metropolen Sydney und Melbourne verbinde. Das Projekt mit einem Volumen von 110 Millionen Euro umfasse den Bau einer neun Kilometer langen, vierspurigen Umgehung der Stadt Woomargama.
In Polen erhielt der Konzern den Zuschlag für mehrerer Projekte mit einem Gesamtvolumen von 210 Millionen Euro. Dort erstelle Bilfinger Berger den neun Kilometer langen südlichen Teil des Autobahnrings um Danzig. Die Schnellstrasse soll die Innenstadt erheblich vom Durchgangsverkehr entlasten und den Hafen direkt an das Autobahnnetz anbinden. Das Projekt beinhalte die Errichtung einer Schrägseilbrücke mit 300 Meter Länge. Bei Bialystok an der Ostgrenze Polens habe Bilfinger Berger den Auftrag zum Bau eines elf Kilometer langen Autobahnabschnitts übernommen. In Warschau tragen die Mannheimer die Verantwortung für die Erstellung eines zwei Kilometer langen Eisenbahntunnels zum internationalen Flughafen der Hauptstadt./jha/gr

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?