Navigation

CH/BAV: Internationale Ausschreibung für Rollende Landstrasse gescheitert

Dieser Inhalt wurde am 17. Dezember 2009 - 13:30 publiziert

Bern (awp/sda) - Das internationale Ausschreibeverfahren für den Betrieb und die Organisation der Rollenden Landstrasse (Rola) durch die Schweiz ist ohne Resultat abgebrochen worden. Keines der eingegangenen Angebote für den Auftrag im Umfang von jährlich 50 Mio CHF erfüllte die Anforderungen.
Dies teilte das Bundesamt für Verkehr (BAV) am Donnerstag mit. Wie sein Sprecher Gregor Saladin gegenüber der Nachrichtenagentur SDA sagte, ist ein Teil der Anbieter zu teuer gewesen. Andere Angebote seien unvollständig gewesen und hätten somit die Ausschreibungs-Bedingungen nicht erfüllt.
Ausgeschrieben war der Betrieb der beiden Rola über die Gotthard- und die Lötschberg-Achse für die Jahre 2012 bis 2018. Die Rola ist ein Transportsystem, bei dem komplette Lastwagen oder Sattelschlepper samt Fahrer mit der Bahn befördert werden.
Der Bund erhoffte sich durch die Ausschreibung, dass mit der jährlichen Subvention von 50 Mio CHF mehr als die derzeit rund 100'000 LKW die Schweiz auf der Rola queren. Das Ziel war, mindestens 115'000 und später 125'000 LKWs auf die Schiene zu bringen.
"Die Ausschreibung zeigte, dass es keinen Anbieter gibt, der die Rola mit wesentlich weniger Subventionen betreiben kann", stellte Saladin fest. Anders gesagt: Mit dem gleichen Geld wie heute kann kein Anbieter bedeutend mehr Lastwagen auf der Rola durch die Schweiz fahren.
Das BAV muss nun nach Alternativen suchen. Es prüft, ob die Rola wie bisher mittels jährlich abgeschlossenen Angebotsvereinbarungen bestellt werden soll. Da die Ausschreibung mangels genügender Angebote abgebrochen werden musste, könnte das BAV den Betrieb der Rola aber auch freihändig, ohne Ausschreibung für mehrere Jahre vergeben.
Die erste Rola durchquerte die Schweiz bereits 1968. Seit zehn 10 Jahren betreiben die zwei Rola-Operateure Hupac und Ralpin Angebote auf den Nord-Süd-Achsen. Sie bedienen die Verbindungen zwischen Freiburg im Breisgau und Novara über die Lötschberg-Simplon-Achse sowie zwischen Basel und Lugano über die Gotthard-Achse.
ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?