Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp/sda) - Wegen des kalten Winters ist in der Schweiz im vergangenen Jahr so viel Erdgas verbraucht worden wie noch nie. Der Absatz stieg im Vergleich zum Jahr 2009 um 11,7%.
Es wurde Gas mit einer Energiemenge von 38,9 Mrd Kilowattstunden (kWh) verbraucht, wie der Verband der Schweizerischen Gasindustrie am Montag mitteilte. Dies entspricht einer Menge von 3,89 Mrd Kubikmetern.
Wegen der tiefen Temperaturen wurde deutlich mehr geheizt als im Jahr davor. Die Zahl der so genannten Heizgradtage, zu der alle Tage mit einer Mitteltemperatur von weniger als 12 Grad dazugerechnet werden, sei deutlich höher gewesen als noch 2009.
Zudem sei das Erdgasnetz im letzten Jahr erweitert worden, was den Verbrauch zusätzlich steigen lassen habe, hiess es. Mittlerweile können zwei Drittel der Schweizer Bevölkerung in ihrer Gemeinde Erdgas beziehen.
Wie der Verband weiter schrieb, habe ausserdem der Absatz von Erdgas und Biogas als Treibstoff um 18,4% zugenommen. Die Zahl der Erdgas-Fahrzeuge sei innert eines Jahres auf rund 9600 gestiegen und das Netz von Gastankstellen in der Schweiz umfasse heute 126 Stationen.
Der Biogasanteil liege dabei bei 20%, Biogas sei aber nicht nur als Treibstoff, sondern auch als Heizenergie immer beliebter: 2010 sei Biogas mit einem Energiewert von rund 64 Mio kWh ins Gasnetz eingespeist worden.
rt

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???