Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Credit Suisse Group AG erhält von der Übernahmekommission (UEK) grünes Licht für die Übernahme der verbleibenden rund 1,4% der börsenkotierten Aktien der Neuen Aargauer Bank (NAB). Das Angebot entspreche den gesetzlichen Bedingungen über öffentliche Kaufangebote, teilte die UEK am Samstag mit. Von der Einhaltung einer Karenzfrist wurde die CS befreit. Die Gebühr zu Lasten der CS liegt bei 25'000 CHF.
Vor einer Woche hatte die CS das Angebot für die restlichen Aktien der NAB bekanntgegeben. Der Angebotspreis beläuft sich auf 1'000 CHF pro Aktie, der Gesamtbetrag des Angebots auf 37,5 Mio CHF. Ein Ausschuss des Verwaltungsrates der NAB habe das Angebot geprüft; der Ausschuss und der Gesamtverwaltungsrat der NAB empfehlen es einstimmig zur Annahme.
Das Angebot ist vom 27. September bis 22. Oktober 2010, 16.00 Uhr MESZ offen. Sollten der Credit Suisse nicht sämtliche im Publikum verbliebenen NAB-Aktien angedient werden, so beabsichtigt sie, nach Abschluss die restlichen Aktien kraftlos erklären zu lassen.
cf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???