Navigation

DEVISEN: Euro unter Druck - Fitch senkt Rating für Spanien

Dieser Inhalt wurde am 28. Mai 2010 - 20:42 publiziert

NEW YORK (awp international) - Die Herabstufung der Kreditwürdigkeit Spaniens durch die Ratingagentur Fitch hat den Eurokurs am Freitag unter Druck gesetzt. Zuletzt fiel die Gemeinschaftswährung auf 1,2302 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs vor Eröffnung der US-Börsen noch auf 1,2384 (Donnerstag: 1,2255) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8075 (0,8160) Euro.
Als Grund für die Abstufung um eine Stufe von der Bestnote "AAA" auf "AA+" nannte Fitch unter anderem die hohe Verschuldung sowie die drastischen Sparvorhaben in dem Land. Dies werde sich mittelfristig negativ auf das Wirtschaftswachstum in Spanien auswirken. Laut Samarjit Shankar, Devisenanalyst bei BNY Mellon, bestehen weiterhin einige starke Bedenken bezüglich der Stabilität des Euro./la/stb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?