Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Der Euro hat am Donnerstag kräftig nachgegeben. Bis zum späten Nachmittag sank die Gemeinschaftswährung auf bis zu 1,3624 US-Dollar und kostete fast zwei Cent weniger als am Morgen. Damit hat der Euro seine Kursgewinne seit Wochenbeginn fast vollständig eingebüsst. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs gegen Mittag noch auf 1,3745 (Mittwoch: 1,3803) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7275 (0,7245) Euro.
Händler begründeten die Kursverluste zum einen mit Enttäuschung am Markt auf neue Aussagen von EZB-Präsident Jean-Claude Trichet. Nachdem Trichet die Märkte im Januar mit Warnungen vor einem kurzfristigen Preisschub überrascht hatte, hätten einige Marktteilnehmer offenbar auf eine Verschärfung des Tons gehofft, hiess es. Trichet bestätigte jedoch seine Aussagen von Januar, wonach der aktuelle Preisschub bislang keine Gefahr für die Preisstabilität darstellt. Schnelle Zinserhöhungen sind vor diesem Hintergrund unwahrscheinlich. Für zusätzliche Belastung sorgten zudem robuste Konjunkturdaten aus den USA.
"Viele Marktteilnehmer setzen seit Tagen auf einen steigenden Euro", sagte Devisenexperte Volker Weber von M.M. Warburg. Zwar verwies auch Weber auf potenzielle Enttäuschung am Markt angesichts der Aussagen Trichets. Die Entwicklung sei aber auch von handelstechnischen Faktoren getrieben worden. Zudem hätten nicht wenige Marktteilnehmer angesichts der starken Unruhen in Ägypten Risikopositionen aufgelöst, was den Euro zusätzlich belastet habe. "All diese Faktoren zusammen haben den Euro heute stark unter Druck gesetzt."
Zu anderen wichtigen Währungen hatte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,84865 (0,85190) britische Pfund, 112,46 (112,35) japanische Yen und 1,2987 (1,2922) Schweizer Franken festgelegt. Der Preis für eine Feinunze (31,1 Gramm) Gold wurde in London am Nachmittag mit 1.328,00 (1.337,00) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 30.590,00 (30.550,00) Euro./bgf/stb/he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???