Navigation

DEVISEN/Euro stabilisiert sich etwas - 'Leichte Gegenbewegung'

Dieser Inhalt wurde am 07. Mai 2010 - 20:45 publiziert

NEW YORK (awp international) - Der Kurs des Euro hat sich am Freitag nach seiner jüngsten Talfahrt etwas stabilisiert. Die Gemeinschaftswährung kostete zuletzt 1,2729 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2746 (Donnerstag: 1,2727) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7846 (0,7857) Euro.
"Nach der sehr ausgeprägten Abwärtsbewegung der vergangenen Tage, hat jetzt eine leichte Gegenbewegung eingesetzt", sagte Rainer Sartoris, Devisenexperte beim Bankhaus HSBC Trinkaus. Viele Händler hätten einen Teil der Dollar-Gewinne der vergangenen Tage vor dem Wochenende mitgenommen. Zwischenzeitlich war der Euro bis auf fast 1,28 Dollar gestiegen. US-Händler verwiesen zudem auf Spekulationen, die EZB könnte weiteren verschuldeten Ländern und Banken unter die Arme greifen. Dies habe Ängste gemildert, die griechische Schuldenkrise könnte sich ausweiten./RX/he

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?