Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS/MÜNCHEN (awp international) - Der Flugzeug- und Rüstungskonzern EADS hält nach einem Auftragsboom im ersten Halbjahr an seinen Gewinnerwartungen für das Gesamtjahr fest. Der Gewinn vor Steuern, Zinsen, Abschreibungen auf Unternehmenswerte und ausserordentlichen Posten - bei EADS als EBIT bezeichnet - soll im Gesamtjahr weiterhin eine Milliarde Euro erreichen, teilte der Mutterkonzern des Flugzeugbauers Airbus am Freitag mit. Für das Gesamtjahr erwartet das Management bei Airbus nun mehr als 400 Flugzeugbestellungen. Bislang waren 250 bis 300 prognostiziert worden.
In den ersten sechs Monaten schrumpfte das EBIT des Konzerns um 54 Prozent auf 406 Millionen Euro. Unter dem Strich blieb mit 185 Millionen Euro ebenfalls nur halb so viel übrig wie ein Jahr zuvor. Der Umsatz stieg wie erwartet leicht auf 20,3 Milliarden Euro. Der Auftragseingang sprang um 79 Prozent auf 30,8 Milliarden Euro an. Während das EBIT höher ausfiel als erwartet, verfehlte der Überschuss die Prognosen der Analysten./stw/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

???source_awp???