Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

INDIANAPOLIS (awp international) - Der US-Pharmakonzern Eli Lilly hat im zweiten Quartal sowohl beim Umsatz wie auch beim Gewinn die Erwartungen des Marktes übertroffen und den Ausblick angehoben. Der Umsatz sei dank höherer Volumina, Preiserhöhungen und günstiger Wechselkurseffekte um 9 Prozent auf 5,749 Mrd USD gestiegen, teilte Eli Lilly am Donnerstag in Indianapolis im US-Bundesstaat Indiana mit. Der Kurs stieg vorbörslich um rund 1,8%.
Unter dem Strich kletterte der Überschuss auch dank Kosteneinsparungen um 11 Prozent auf 1,366 Milliarden Dollar. Der Gewinn je Aktie vor Sonderposten legte auf 1,24 Dollar (VJ: 1,12) zu. Analysten hatten im Schnitt mit einem EPS in Höhe von 1,10 Dollar und einem Umsatz von 5,58 Mrd USD gerechnet. Operativ sei das Ergebnis um 18% gestiegen. Laut Eli Lilly hat die Gesundheitsreform in den USA rund 70 Millionen Dollar an Umsatz gekostet. Im zweiten Quartal steckte der Konzern 21% der Konzernerlöse in die Entwicklung neuer Produkte. Eli Lilly-Chef John C. Lechleiter erhöhte für 2010 die Prognose für den Gewinn je Aktie auf 4,44 bis 4,59 US-Dollar./ep/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???